Funkwecker im Test – Aktuelle Testberichte & Ergebnisse 2016

Warum ein Funkwecker?

Mit einem Funkwecker hat man nicht das Problem, ständig die Zeit nachstellen zu müssen. Selbst wenn man die Batterien wechselt stellt sich der Wecker wieder automatisch ein. Der Funkwecker erhält seine Signale von einer Atomuhr, die über Funk mit den Uhren und Weckern verbunden ist.
Dies ermöglicht eine ständige Synchronisation. Funkwecker mit Radiofunktion erhalten auch so die Signale der einzelnen Radiosender. Es ist völlig belanglos ob es sich dabei um regionale oder nationale Radiosender oder Zeitangaben handelt. Die Daten werden absolut präzise wiedergegeben.
Außerdem entfällt die Umstellung zwischen der Sommerzeit und der Winterzeit.

Funkwecker sind leicht zu bedienen, bieten aber meist keine weiteren Funktionen. Dies ist äußerst praktisch für alle die auf Schnick – Schnack verzichten und nur einfach geweckt werden wollen.
Es gibt Modelle mit einer Digital- oder Analoganzeige, wobei Funkuhren mit digitaler Anzeige meist mehr Funktionen haben.
Zwar ist es wesentlich schöner von seinem Lieblingssong den ein Radiowecker spielt geweckt zu werden, aber von den meist eher nervtötenden Alarmsignal des Funkweckers wird man auf jeden Fall hellwach.

Funkwecker Testsieger 2016 – Wir haben entschieden

Funkwecker Test Platz 1:

Philips AJ 3551 Radiowecker

Philips AJ 3551 Radiowecker

  • Großes Display & einfache Ablesbarkeit
  • geweckt werden mit Ihren Lieblingssong
  • Sleep-Timer – mit der Lieblingsmusik einschlafen

Funkwecker Test Platz 2:

Philips AJB3552/12 Radiowecker

Philips AJ 3552/12 Radiowecker

  • Dynamische und Tiefe Bässe durch Dynamic Bass Boost
  • DAB- und UKW-kompatibel
  • Digitaler Tuner mit Programmspeicher

Funkwecker Test Platz 3:

Braun BNC010 Funkwecker

Braun BNC010 Funkwecker

  • Ideal für Haus und Garten geeignet
  • Funkradiowecker mit Batteriebetrieb (4x AA Batterien)
  • Sehr leichte Bedienung

Wie funktionieren Funkwecker

Für die Synchronisierung wird ein sogenanntes Global Positioning System verwendet. Bezogen auf die Standard-Zeit arbeiten Funkwecker mit einer Genauigkeit von ca. einer Millisekunde.
Die Funkuhren sind abhängig von den Kurz- und Langwellenübertragungen der verbreitenden Sendern, also dessen Zeitsignal. Als Standardfrequenz ist die Broadcast – Frequenz fixiert. Dafür wird die geografische Lage der Antenne festgelegt. Der Empfang beziehungsweise die Stärke des Signals hängt von mehreren Faktoren ab. Zum Beispiel Störungen durch Gebäude oder durch Witterung und Tageszeit.

Im allgemeinen ist ein Empfang besser, wenn die Funkuhr an einem Fenster mit Ausrichtung auf den Sender positioniert wird. Zudem kann man mit einer ungefähren Verzögerung des Signals vom Sender zum Empfänger von ca. 1 ms pro 300 km rechnen. Bei einer korrekten Synchronisierung ist ein Funkwecker ein verlässlicher täglicher Begleiter.

Das alles macht Funkwecker äußerst zuverlässig.

Arten von Funkweckern

Es gibt Funkwecker die mit einem Akku laufen, wahlweise mit Batterien, außerdem gibt es noch die Modelle mit zusätzlichen Netzsteckern. Es gibt sogar Uhrenradios mit Weckfunktion sowie Solarwecker, die sich durch Sonnenlicht aufladen. Ebenfalls beliebt sind Funkwecker für Kinder oder edle Wecker aus Holz.

Digitale Funkwecker

Die Anzeige der einzelnen Funktionen wie zum Beispiel Uhrzeit und Datum erfolgt über LED Leuchten.

Analoge Funkwecker

Der Analoge Funkwecker hat eine Umgangssprachliche Zeigeruhr.
Es gibt aber auch Kombinationen der beiden Arten.

Funktionen der Funkwecker

Funkwecker gibt es in vielen verschiedenen Variationen und mit verschiedenen Funktionen.
Bei Funkuhren liegt die Stärke gerade in ihrer Einfachheit. Gerade deshalb können Funkwecker oft nur eines, nämlich wecken. Da sie meist klein und praktisch sind eignen sie sich hervorragend als Reisewecker oder als Zweitwecker. Neben den üblichen Funktionen wie Uhrzeit und Datum, gibt es immer mehr Funktionen die ein Funkwecker haben kann.

Funktionen im Überblick

  • Uhrzeit in 12 oder 24 Stunden Format
  • Wochentaganzeige
  • Datumsanzeige
  • Temperaturanzeige
    Je nach Modell kann die Temperaturanzeige entweder in Fahrenheit oder Celsius angezeigt werden.
  • verschiedene Alarmsignale
    Die Alarm Signale reichen von Standardtönen bis hin zu Vogelgezwitscher, vom stagnierender Alarmton oder sich steigernder Alarmton ist eigentlich fast alles möglich.
  • Snooze und Sleep Funktion
    Bei der Snooze Funktion schaltet sich der Wecker nach einer gewissen Zeit wieder an, meist nach etwa fünf Minuten. Die Sleep Funktion schaltet die Weckzeit komplett ab.
  • Verschiedene Weckzeiten
    Äußerst praktisch für Paare die zu unterschiedlichen Zeiten aufstehen müssen. Bei Funkweckern mit dieser Funktion kann man zwei unterschiedliche Weckzeiten einstellen.
  • Hintergrundbeleuchtung

Nette Gimmicks:

  • Vibrationskissen
    Bei einigen Modellen wird ein kleines Kissen mitgeliefert. Dieses wird mit einem Netzstecker und Adapter mit dem Wecker verbunden und dann unter das Kopfkissen gelegt. Wenn der Wecker klingelt vibriert das kleine Kissen.
  • Sonnenaufgang
    Sehr schöne Funktion für alle die sich langsam wecken lassen wollen. Ein künstlicher Sonnenaufgang. Für diejenigen die schnell geweckt werden wollen geht die Sonne innerhalb von 15 Minuten auf, aber es geht auch langsam mit bis zu 90 Minuten. Eine nette Kombination aus Licht und Funkwecker.
  • Bewegung aktivierte Display Beleuchtung
    Man braucht erst gar keine Taste Suchen um das Display aufleuchten zu lassen wenn man wissen möchte wie spät es ist, ein einfacher Wink genügt und die Display Beleuchtung geht an.
  • Projektor
    Sehr nützlich diese Funktion. Ein Wecker mit Projektor projeziert die Uhrzeit an die Wand oder Decke. Einige Funkwecker haben sogar einen schwenkbaren Projektor.
  • Docking Station für I Pod und I Phone
    Sehr gut wenn man mit seiner Lieblingsmusik geweckt werden will.

Preise von Funkweckern

Funkwecker gibt es in allen Preisklassen. Von 10 Euro bis fast 200 Euro ist wirklich alles zu haben. Je ausgefallener die eigenen Wünsche, desto teurer der Wecker.

Was sollte man beim Kauf beachten

Welche Eigenschaften sollte ein Funkwecker haben und was macht einen guten Wecker aus? Diese Fragen stellt man sich wenn man sich einen neuen Wecker zulegen will. Die analogen Funkwecker ticken mal mehr mal weniger leise und stören einem beim Schlafen. Netzbetriebene Wecker geben eine gewisse Strahlung ab . Also wonach kann man am besten bei der Wahl des richtigen Weckers gehen? Hier einige Punkte wonach man sich entscheiden kann.

Ein leiser Betrieb

Nachts will man schlafen und deshalb sollte ein Wecker sein Werk lautlos verrichten, egal ob man die Weckzeit verstellt oder aber die Beleuchtung einschaltet. Denn schließlich sollen andere nicht geweckt werden.

Eine einfache Bedienung

Man sollte schnell und einfach die Weckzeit umstellen können und genauso sollte man unkompliziert Nachts die Uhrzeit ablesen können oder ihn abstellen können.

Ein gut ablesbares Display

Das Display des Weckers sollte zu jeder Tag- und Nachzeit gut lesbar sein damit man nicht erst die Tasten suchen muss mit der man die Hintergrundbeleuchtung anstellt.

Angenehmer Weckton oder nerviges Piepsen?

Diese Frage lässt sich nur mit den eigenen Vorlieben und Erfahrungen beantworten. Wenn man jemand ist der sanfte Töne oder Musik gekonnt in seine Träume mit einbaut ist es wohl angebracht einen eher nervigen Ton zu wählen. Für alle anderen steht eine Vielzahl an Alarmsignalen zur Verfügung.

Eine deaktivierbare Snoozefunktion

Nach dem Aufstehen sollte der Alarm nicht wieder von selbst aktiv werden. Das wäre nicht schön wenn man bereits wach ist und es würde andere aufwecken. Für jemanden der so eine Funktion gar nicht benötigt, sollte sie deaktivierbar sein. Wenn das nicht möglich ist, sollte sie zumindest nach dem Wecken einfach abschaltbar sein, damit der Wecker auch aus ist.

Funkwecker mit 2 & mehr Weckzeiten

Wenn Sie sich mit Ihrem Partner einen Wecker teilen möchten oder an unterschiedlichen Tagen zu verschiedenen Zeiten geweckt werden möchten, kommen Sie um einen Funkwecker mit 2 oder mehr Weckzeiten nicht herum. Wir haben hier für Sie die besten Funkwecker mit mehreren Weckzeiten zusammengestellt und getestet:

Mehrzeitenwecker Platz 1:

Sony XDRC706DBP Radiowecker

Sony XDRC706DBP Radiowecker mit 4 Weckzeiten

  • Speicherung von 20 Sendern
  • 4 Alarme mit untersch. Modis
  • große & gut lesbare Uhrzeit-Anzeige

Mehrzeitenwecker Platz 2:

Philips AJ 3231 Radiowecker

Philips AJ 3231 Radiowecker mit 2 Weckzeiten

  • Empfang von MW/UKW Stereo-Radiosendern
  • AUX-Eingang zum Anschluss von Audioquellen
  • Hochwertiges Design

Mehrzeitenwecker Platz 3:

Philips AJ 3226 Uhrenradio

Philips AJ 3226 Uhrenradio mit 2 Weckzeiten

  • Aufwachen mit Radio oder Weckton
  • Funkwecker mit 2 Weckzeiten
  • Sleep Timer als Einschlafshilfe

MEHRZEITEN FUNKWECKER:

Vorteile von Funkweckern mit 2 oder mehr Weckzeiten

Mehrzeiten Funkwecker (mit 2 oder mehr Weckzeiten) haben, selbst in Zeiten der Smartphones, noch lange nicht ausgedient und sind nach wie vor sehr beliebt. Während die herkömmlichen Funkwecker oftmals nur eine Weckzeit haben und diese immer geändert werden muss, sind die Mehrzeiten Funkwecker durchaus komfortabler. Denn hier hat man die Möglichkeit mehrere Weckzeiten gleichzeitig einzustellen und diese schnell und einfach zu speichern. Man kann sich mit angenehmer Musik oder auch mit einem schrecklichen Piepen wecken lassen – je nach Bedarf.

Ein weiterer Vorteile der Mehrzeiten Funkwecker ist natürlich die Funkuhr, die sich automatisch einstellt, sobald sich die Sommer- oder Winterzeit ankündigt. Somit gehört das lästige Uhrstellen ein für allem Mal der Vergangenheit an.

Funkwecker-Modelle die auch Positiv im Test beeindruckt haben: Unsere Tipps & Empfehlungen

Lumie Bodyclock Active 250

Lumie Bodyclock Active 250

Vorteile

  • schönes Design
  • auch als Lampe nutzbar
  • Blitzfunktion
  • Rauschen zur Maskierung von Lauten
  • auf- und abblendbares Display
  • Nachtlichtfunktion
  • Licht & Musik (Sounds) kombinierbar
Nachteile

  • Uhrzeit neigt bei täglichem Wechsel der Einstellungen zum Nachgehen
  • Stunden und Minuten nicht separat einstellbar
  • nur eine Alarmzeit

Braun BNC 009

Braun BNC 009

Vorteile

  • klein und handlich
  • für Minimalisten perfekt geeignet
  • klare und deutliche Uhrzeit-Anzeige
Nachteile

  • kaum Funktionen, da klein und handlich
  • zu viele Schwachpunkte
© Copyright 2013 - 2015 - Funkwecker Test - Finde den besten Funkwecker